Du befindest dich hier:
Anime Einblick: Sakura, Naruto, Sasuke und Kakashi anime

Anime Einblick: Naruto & Naruto Shippuden

Naruto ist für mich tatsächlich ein besonderer Anime. Aber ich glaube das werden viele vermutlich gar nicht so nachvollziehen können. Naruto ist einer dieser Animes die man entweder liebt oder hasst. Letztendlich ist das ja auch alles völlig okay und natürlich normal. Jeder soll das gucken, was man will und sich nicht von den Meinung anderer beirren lassen. Naruto jedoch hat bei mir einfach einen besonderen Stellenwert. Und eigentlich ist die Antwort auf das Wieso gar nicht mal so spannend. Eher ziemlich banal und nichts besonderes, aber ich möchte dir das dennoch gerne einmal erzählen wieso, weshalb und warum Naruto für mich eine besondere Serie ist. Da es aber langweilig ist das ganze mit nur einem kurzen Satz zu beantworten, gibt es von mir nun einen kleinen Artikel dazu:

Naruto war zwar nicht der erste Anime den ich geguckt habe, Dragon Ball, Pokémon, Digimon, Sailor Moon … Alles Animes die ich bereits zuvor schon gesehen habe, aber Naruto war eigentlich die erste Serie die ich bewusst als Anime wahrgenommen habe. Mit Naruto fing es an, dass ich mich mit der Thematik mehr beschäftigt habe. Man weiß ja wie es als Kind so ist, eigentlich ist es einem völlig egal was man da guckt, Hauptsache es kann unterhalten. Allerdings muss ich an dieser Stelle zugeben das ich Naruto nicht von Beginn an mochte. Als erstes dachte ich mir auch nur was ist das denn für ein Shit? Aber mit dieser Serie fing es auch damit an das ich mehr im Internet unterwegs war. Zu dieser Zeit war es auch noch völlig normal das es gefühlt zu jeder Thematik Foren gab. Viele Communities die damals das Licht erblickten und wo sich viele Leute aus dem Bereich getroffen haben um miteinander über das zu schreiben, was man liebt. So war es auch mit Naruto, als ich mich dann nach und nach mit Animes immer mehr beschäftigt habe. So kam ich nicht drum rum mich auch in den verschiedensten Foren aufzuhalten und man kann schon fast sagen das eine gewisse Sucht bestand. Ab dem Zeitpunkt ging es ohne Internet gar nicht mehr und Animes gehörten von Zeit zu Zeit immer mehr zu meinem Leben. Und ja, eigentlich kann man sagen das du es Naruto zu verdanken hast, dass ich nun hier bin, aktiv im Internet umher wandernd und Blogbeiträge schreibend. Denn durch Animes bin ich überhaupt erst auf die Idee gekommen mich für Websites und deren Erstellung zu beschäftigen. Genau so fand ich ein neues Hobby und genau so fand ich wiederum einen Beruf, den ich unbedingt später ausüben wollte. Witzig, wie sich letztendlich alles zu einem Kreis schließt.

Somit ist es selbstverständlich das Naruto einen Platz in meinem Herzen hat und für mich war es damals eine sehr coole Zeit, die ich nicht mehr missen möchte. Viele Leute die ich dadurch kennengelernt habe, mit denen ich fast täglich Kontakt habe. Natürlich auch viele Kontakte die irgendwann auch wieder verschwunden sind. Wie das Leben so eben ist. Auf jeden Fall bin ich sehr froh und dankbar diese Zeit damals erlebt zu haben.

Naruto – Der Ninja der Hokage werden möchte

Naruto ist ein ganz normaler Junge, mit einer kleinen Sache die ihn von den anderen Kindern im Dorf unterscheidet. Denn in ihm wurde vor einigen Jahren ein Ungeheuer, der Neunschwänzige versiegelt. Ein Ungeheuer dass das komplette Dorf vor Jahren verwüstet hat, dabei gab es viele Opfer und Helden die das Dorf letztendlich verteidigten. Naruto jedoch ahnt davon nicht viel, lediglich bekommt er die Abneigung vieler Erwachsen zu spüren und ihn auf Abstand halten. Mit offenen Armen wird er also nicht begrüßt. Ein einfaches Leben sieht auf jeden Fall anders aus. Vor allem ohne Eltern aufzuwachsen kann schon sehr hart sein.

So kommt es nicht selten dazu das er Streiche spielt um die Aufmerksamkeit auf ihn zu lenken. Und dann wäre da noch sein Ziel, er möchte eines Tages Hokage werden, um die Anerkennung des Dorfes zu verdienen. Verständlicherweise hält ihn jeder für Bescheuert. Er schafft es ja noch nicht mal die einfachsten Ninja Techniken zu meistern. Während andere in seiner Klasse viel weiter sind, besonders Sasuke Uchiha ein sehr talentierter Junge ist und von vielen bewundert wird, hinkt er doch relativ weit hinten.

Die erste Hälfte besteht gefühlt daraus das wir Naruto, Sasuke, Sakura und Kakashi auf ihren Missionen begleiten, durch Prüfungen und viele weitere Abenteuer. Wir erleben im Grunde den Werdegang der jungen Ninjas. Die wirkliche Gefahr, die in dieser Welt lauert, kommt nach und nach zum Vorschein. Ab einem gewissen Punkt geht die Handlung einen anderen Weg, wo man schon leicht erahnen kann in welche Richtung man sich hier bewegt. Die Handlung wird besonders nach der ersten Hälfte richtig spannend, wobei ich den Anfang auch sehr mag. Natürlich muss man auch ein Freund von Filler Episoden sein. Also Episoden die Lücken füllen, damit man den Stand des Mangas nicht einholt.

Naruto Shippuden – Die Geschichte geht weiter

Mit Naruto Shippuden bekommt Naruto eine Fortsetzung, welche einige Jahre nach den Ereignissen spielt. Die Charaktere sind daher älter geworden, reifer und vor allem stärker. Die Suche geht weiter und neue Feinde, welche zu vor im Hintergrund gearbeitet haben, stellen sich den mutigen Ninjas in den Weg. Und hier liegt die eigentliche Gefahr. Während man sich zu Beginn noch viel auf die Suche nach Sasuke konzentriert, wird auch hier die Handlung nach und nach in eine andere Richtung gestoßen. Diese Bedrohung selber wird schon während Naruto langsam aufgebaut, kommt aber in Shippuden erst so richtig ans Licht. Akatsuki, eine Organisation die auf der Suche nach den Bijuu ist. Dämonen die ein außergewöhnliches Chakra inne haben und alleine schon eine tödliche Waffe sein können. So schwebt auch Naruto in Gefahr, denn auch er ist ein Träger von solch einem Dämon, dem Neunschwänzigen.

Mit Naruto Shippuden bekommt man hier wesentlich mehr Action geboten, mehr Kämpfe und im allgemeinen ist die Handlung spannender, als man es zu vor gewohnt war.

Aber allein die Charaktere, die Geschichte um diese Bijuu, Jinchuuriki und den Akatsukis. Vor allem letzteres fand ich immer sehr spannend, da hier auch sehr lange ein Geheimnis drum gemacht wurde. Kann mich hier noch gut an die ganzen Diskussionen, an die Theorien erinnern die sich durch das Internet verbreiteten: Wer ist der Anführer? Da gab es unfassbar viele Theorien.

Für mich eine sehr tolle Zeit, hatte auch bei meinem letzten Rewatch sehr viel Spaß gehabt. Muss dazu aber auch sagen das ich die meisten Fillerfolgen geskiped habe. Finde die Kämpfe noch heute sehr gut in Szene gesetzt, auch wenn ich die ein oder anderen Kämpfe doch etwas zu lang fand. Ist man ja von Dragon Ball Z gewohnt.

Natürlich ist das alles immer Geschmackssache, ich kann jedoch diesen Anime und auch den Manga sehr empfehlen. Es sind zwar auf dem ersten Blick viele Episoden, aber lässt man die Filler weg, ist man doch relativ schnell durch. Übrigens, die Filler nehmen fast 50% der Episoden vom Anime ein. Ist also nicht ganz ohne. Im Netz gibt es dafür aber diverse Listen, woran man sich orientieren kann.

Hey, mein Name ist Shukon

Mein Name ist Dennis, 29 Jahre alt, Mediengestalter und mache zur Zeit eine Umschulung zum Fachinformatiker. Ich liebe es über meine Hobbys zu schreiben, besonders über Games, Animes / Mangas oder auch Bücher.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Bitte verfasse einen Kommentar.

Dein Kommentar wird vor der Freischaltung von einem Admin moderiert.