Du befindest dich hier:
Auf dem Bild ist One Piece Band 1 zu sehen, im Hintergrund stehen die beiden Sammelschuber zum Manga. manga

Manga Einblick: One Piece Band 1

One Piece ist jetzt kein unbekannte Manga. Selbst die meisten, die nichts mit diesem Medium anfangen können, haben schonmal was von One Piece gehört. Immerhin lief der Anime vor einigen Jahren regelmäßig auf RTL II. Gut, es ist schon etwas länger als nur einige Jahre her. 

Ich selber habe damals den Anime natürlich auch verfolgt. Zu erst konnte ich damit wirklich nichts anfangen. Fand alles relativ komisch und der Zeichenstil hat mir auch nicht sonderlich gut gefallen und dann … konnte ich immer noch nicht viel mit One Piece anfangen. Obwohl ich eigentlich relativ lange durchgehalten habe. 

Irgendwann habe ich die ganze Serie komplett aus den Augen verloren und so gar nicht mehr verfolgt, den Manga hatte ich bis dato eigentlich noch nie angerührt. 

Zumindest bis vor kurzem. 

One Piece Sammelschuber sei Dank!

Ich werde, was Sammelschuber anbelangt, sehr schnell schwach. Besonders dann, wenn diese auch noch gut aussehen. Leider hat Carlsen Manga hier einen wirklich tollen Schuber rausgehauen, mit den ersten zwölf Bände. Okay, mittlerweile gibt es schon den zweiten Schuber, welcher auch bereits bei mir im Regal steht und nur darauf wartet von mir berührt zu werden. 

Ich habe die Chance einfach mal direkt genutzt, da der Manga ja auch langsam aber sicher dem Ende zu geht, was sicherlich für viele Fans sehr traurig sein wird. Für mich, eine gute Gelegenheit dem Ganzen nochmal eine Chance zu geben. Aber natürlich gebe ich mich da nicht mit digitalen Kapiteln zufrieden. 

Nein.

Ich wollte unbedingt, wenn ich schon damit anfange den Manga zu lesen, diesen auch später komplett im Regal stehen haben. Sofern ich damit warm werde. 

One Piece Band 1

Ich brauch vermutlich nicht viel zum Inhalt sagen. Die meisten kennen One Piece, haben zumindest auch den Anfang gesehen. Aber um es kurz einmal zusammenzufassen; es geht um das One Piece. Dies ist ein Schatz, welcher von dem Piratenkönig „Gol D. Roger“ höchstpersönlich versteckt wurde. Daraufhin trat ein neues Piratenzeitalter an.

So begegnet man am Anfang Ruffy, ein Junge der sich vorgenommen hat, der neue Piratenkönig zu werden, jedoch hat er keine Piratenbande. Er ist auf sich alleine gestellt. Man kann erahnen das man ihn zu Beginn seiner Reise dabei begleitet, wie er sich nach und nach eine kleine Bande aus fähigen Leuten zusammenstellt. 

Im ersten Band trifft man zum Beispiel auf Zorro. Er ist eigentlich ein Piratenjäger und im Grunde somit das genaue Gegenteil von dem, was Ruffy sein möchte. Aber aus diversen Gründen wurde Zorro von der Marine festgenommen. Da fragt man sich doch, ob dies nicht sogar Schicksal ist, dass beide aufeinander treffen. Wobei eher Ruffy auf Zorro trifft, da dieser ja gefesselt auf dem Vorplatz der Marine ist. 

Auf jeden Fall kommt der erste Band schon mit viel Inhalt daher und auch einiges an Action, welche mich sehr gut unterhalten hat. 

Ich muss tatsächlich sagen das ich den Manga bis hierhin schon wesentlich besser finde, als den Anime. Ich weiß auch nicht wieso, aber mich konnte der Manga bis jetzt einfach mehr packen und es macht unglaublich Spaß sich durch die Seiten zu blättern. Tatsächlich sind die Zeichnungen sogar alle sehr cool gemacht, obwohl ich beim Anime von dem Stil gar nicht so ein großer Freund von war. 

Aber hier muss man ehrlicherweise sagen das der Zeichenstil im Manga deutlich besser zur Geltung kommt. Hinzu hat der Manga einfach ein viel angenehmeres Tempo, alles wird deutlich schneller erzählt, die einzelnen Panels sind auch wirklich sehr detailliert, was mir persönlich einfach gut gefällt. Außerdem hat man ein Band relativ schnell weggelesen, was jetzt zwar nicht grundsätzlich was positives sein muss, aber mir selber einfach angenehm aufgefallen ist. 

Ich hatte mit dem ersten Band sehr viel Spaß, das Abenteur von Ruffy beginnt langsam Pfad aufzunehmen und mir bereitet es Freude dieses nochmal von Beginn an mitzuerleben. Bin zwar früher nie ein großer Fan von dem Anime gewesen, aber dennoch ist es ein tolles nostalgisches Gefühl, welches man beim Lesen bekommt. 

Weiterer positive Effekt vom Manga ist; Man hat keinerlei Filler. Ich bin halt echt kein Freund von Filler-Folgen. Aber gut, lassen wir das. Es geht ja letztendlich hier nicht um den Anime.

Hey, mein Name ist Shukon

Mein Name ist Dennis, 29 Jahre alt, Mediengestalter und mache zur Zeit eine Umschulung zum Fachinformatiker. Ich liebe es über meine Hobbys zu schreiben, besonders über Games, Animes / Mangas oder auch Bücher.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Bitte verfasse einen Kommentar.

Dein Kommentar wird vor der Freischaltung von einem Admin moderiert.